Besuchen sie unsere Veranstaltungen!

Kartenvorverkauf bei der Tourist-Info, Flößerstr. 1
Tel.: 08862 9878-30




IMG-20170626-WA0006.jpg

25. November 2017, 20 Uhr

Harte Schwestern

Musikkabarett

Echt. Allgäuerisch. Anders

 

 

Schon zum vierten Mal sind die Harten Schwestern zu Gast im Flößermuseum Lechbruck und bringen mit ihrem Programm wieder mal die Tenne zum Rocken.

Aktuelle Themen, die das Allgäu und die Welt bewegen, werden frisch gezapft und gekonnt serviert – natürlich stets biologisch produziert, aus der Region für die Region und mit Herkunftsgarantie. Dass selbst eingefleischte Vegetarier immer eine Extrawurst brauchen, liegt hier natürlich auf der Hand. Die musikalische Reise geht frisch und frech im Urallgäuer Dialekt durch verschiedene Genres  und erzählt vom Traummann, der leider zu viele Zwiebeln gegessen hat oder der Traumfrau, die bis zu 1000 Dezibel laut schnarcht, sowie vom Franz, der sich seinen Urlaub doch etwas anders vorgestellt hat. Schmelzen Sie mit einer Tafel Schokolade im Gepäck dahin, wenn die Harten Schwestern dem Publikum mit gefühlvollen Balladen auch noch ihre zarte Seite zeigen – Musik, die unter die Haut und mitten ins Herz geht.



Schneemann-1.png

"Schwitzt du noch oder taust du schon?“

Schneemann-Cartoons von Erik Liebermann

Ausstellung im Flößermuseum Lechbruck

vom 2. – 30. Dezember 2017

Ausstellungseröffnung am 2. Dezember, 16 Uhr

 

Passend zur kalten Jahreszeit kommt im Dezember eine Horde Schneemänner und Schneefrauen ins Flößermuseum Lechbruck: Erik Liebermann zeigt seine humorvollen Schneemann-Cartoons. Die kalten Gesellen treiben ihr Unwesen und verhalten sich dabei erstaunlich menschlich.

Der aus München gebürtige und in Steingaden lebende Cartoonist kommt aus einer Künstlerfamilie und studierte ursprünglich Industrie-Design. 1969 lief ihm ein Typ mit Mantel und Glupschaugen über den Zeichentisch und wurde so anhänglich, dass aus dem seriösen Designer ein Cartoonist wurde. Die Eigenschaften und Erlebnisse seines Strichmännchens Anton Glupsch glaubt man irgendwo im Alltagsleben schon einmal gesehen zu haben. Auch mit seinen Schneemännern beweist sich Erik Liebermann als Humorist, der mit Zeichenfeder, Aquarellpinsel und Wortwitz gleich drei Künste auf höchstem Niveau zusammenführt.

Die Ausstellung ist an allen Samstagen von 16 – 18 Uhr geöffnet

Eintritt für die Ausstellung frei

 

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung